Apfelstrudel

Zubereitung:

Wasser, Saft und Öl in ein Gefäß geben und das vermischte Mehl löffelweise einkneten. Den Teig kräftig durchkneten. Jetzt den Teigling in Frischhaltefolie einschlagen oder ein eine kleine Schüssel mit Deckel geben und für ca. eine Halbe Stunde kalt stellen. n der Zwischenzeit stellen wir die Füllung für den Strudel her.

Dazu schälen wir die Äpfel und entfernen das Kerngehäuse. Den Apfel schneiden wir in kleine Würfel. Die Apfelstücke geben wir mit den Sultaninen, den Mandeln, der Muskatnuss und dem Zimt und Vanillezucker in eine Topf und kochen dieses für einige Minuten ein. Wir geben kein Wasser hinzu. Nicht zu lange köcheln, nicht das die Äpfel verkochen.

Wenn der Teig durchwühlt ist müssen wir ihn dünn ausrollen. Ich verwende hierzu gerne eine Silikonmatte. Es geht auch ein feines stofflich, dass wir dann allerdings mit Mehl bestäuben müssen. Wir rollen den Teig so dünn wie möglich in einer rechteckigen Form aus. Den Teig bestreichen wir mit etwa der Hälfte der geschmolzenen Margarine ein.

Jetzt geben wir die Füllung, möglichst flach, auf den Teig und lassen ringsherum einen Rand von 2-3 cm frei. Wir rollen den Strudel ein und geben ihn auf ein Backblech, mit Backpapier belegt, das offene Ende des Strudels nach unten. Die beiden Enden drücken wir leicht zu. Den Strudel bestreichen wir mit der restlichen Margarine. Der Apfelstrudel muss nun für etwa 45 Minuten in dem auf 200 C Grad vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) goldbraun gebacken werden.

Der fertige Strudel wird mit Puderzucker bestäubt und kann mit einer Vanillesoße oder Vanilleeis warm oder kalt serviert werden.

Zutaten:

für 4 – 6 Stücke

Teig:

  • 100 g Weizenmehl
  • 50 g Dinkelmehl
  • 4 EL Orangensaft
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 350 g Äpfel in kleine Würfel geschnitten
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 75 g Sultaninen
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 TL Zimt

Wie lecker war es?

Bitte gib eine Bewertung ab!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Rezeptinformation

Angaben pro Portion

Kalorien: kcal

Zeitaufwand

Vorbereitung: 45 Min.
Zubereitung: 45 Min.

Schlagwörter

Kommentare sind geschlossen.