Dinkelbrot

Zubereitung:

Wir geben das warme Wasser (nicht wärmer als 50° C) in eine Rührschüssel. Dazu kommen das Salz, der Essig und die Trockenhefe. Mit einem Schneebesen verrühren wir die Flüssigkeit, bis die Hefe sich aufgelöst hat.

Als nächstes geben wir das Mehl dazu und kneten dieses mit der Küchenmaschine unter, bis sich eine homogene Masse gebildet hat.

Jetzt muss der Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen und aufgehen. Dazu decken wir die Rührschüssel mit einem Küchentuch ab und stellen es z.B. auf die Heizung oder in den Backofen (ca. 40° C).

Nach der Ruhezeit sollte der Teig gut aufgegangen sein. Jetzt geben wir die Nüsse und Samen in den Teig und kneten ihn gut durch. Hier könnt Ihr jede Nuss oder Samen nehmen, was Ihr gerade zur Hand habt.

Nun geben wir den Teig in eine gefettete Kastenform und backen das Brot für etwa 50 Minuten im vorgeheizten Backofen (bei 180° C Ober- und Unterhitze).

Ob das Brot schon fertig ist, lässt sich gut mit einem Holzspieß testen. Diesen stecken wir in die Mitte des Brotes und ziehen ihn gleich wieder langsam heraus. Wenn nichts mehr daran klebt, ist das Brot fertig.

Das Brot nehmen wir dann aus dem Backofen und lassen es in der Form abkühlen.

Zutaten:

für 1 Kastenform

  • 500 g Dinkelmehl (Typ 1050)
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Leinsamen ganz oder geschrotet
  • 100 g gem. Nüsse (Hasel-, Wal-, Cashewnüsse)
  • 450 ml warmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Essigessenz
  • 1 Pk. Trockenhefe

Wie lecker war es?

Bitte gib eine Bewertung ab!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Rezeptinformation

Angaben pro Portion

Kalorien: kcal

Zeitaufwand

Vorbereitung: 90 Min.
Zubereitung: 50 Min.

Schlagwörter

Kommentare sind geschlossen.