Polenta-Apfel-Kuchen mit Mandeldecke

Zubereitung:

Das Wasser zum kochen bringen, eine Prise Salz und einen Esslöffel mit Agaven-Dicksaft in das Wasser geben und darin die Polenta unter ständigem Rühren aufkochen. Nach ca. 5 Minuten köcheln, nehmen wir die Polenta vom Herd und lassen sie für weitere 15 Minuten quellen.

In der Zwischenzeit raspeln wir die Äpfel, geben sie in eine Schüssel und geben etwas Zitronensaft über die Apfel, damit diese nicht braun werden. Jetzt rösten wir die Mandeln an. Dazu nehmen wir 50g Margarine und 4 EL Agaven Dicksaft und erhitzen beides in einer Pfanne. Als nächstes rösten wir die Mandeln in der Mischung an. Wir geben die Polenta in eine gefettete Backform und streichen sie glatt.

Nun die Äpfel leicht ausdrücken und die Apfelmasse auf der Polenta gleichmäßig verteilen. Zum Schluss geben wir noch die Mandeln über die Äpfel. Der Polentakuchen muss jetzt noch für ca. 20 – 25 Minuten im Backofen, bei 200°C Umluft, backen. Nach dem backen den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen und erst dann aus der Form nehmen.

Wir können den Polenta-Apfelkuchen kurz vor dem Servieren noch mit Puderzucker dekorieren. Wer den Kuchen etwas süßer mag, kann auch eine Zimt-Zucker-Mischung über den fertigen Kuchen noch geben.

Zutaten:

für 1 eckige Springform

  • 250 g Polenta Grieß
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Agavendicksaft
  • 50 g Margarine
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 4 Mittlere Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • ggf. Puderzucker / Zimt-Zucker Mischung

Wie lecker war es?

Bitte gib eine Bewertung ab!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Rezeptinformation

Angaben pro Portion

Kalorien: kcal

Zeitaufwand

Vorbereitung: 65 Min.
Zubereitung: 25 Min.

Schlagwörter

Kommentare sind geschlossen.